Ziel und Zweck

Die Holzschneidervereinigung XYLON Deutschland e.V. will in Deutschland die künstlerischen Kräfte vereinen, die in ihrem Schaffen zu einer schöpferischen Erneuerung des Hochdrucks, insbesondere des Holzschnitts, gelangt sind, um im Austausch miteinander diese Kunst zu pflegen, weiterzuentwickeln und ihre künstlerische Qualität zu steigern.

Der Verein ist unpolitisch. Er achtet alle künstlerischen Erscheinungsformen und fördert die Auseinandersetzung mit den zeitgenössischen ästhetischen Tendenzen.

Zu den Aktivitäten von XYLON Deutschland gehören zum Beispiel:

  1. regelmäßige Organisation von Ausstellungen
  2. Austausch mit anderen XYLON‑Vereinigungen und anderen künstlerischen Gruppierungen und Organisationen
  3. Publikationen, Vorträge, Diskussionen und sonstige Veranstaltungen.


Interessierte Künstler, die im Bereich des Hochdrucks aktiv sind, können sich über das Kontaktformular mit ihrer Anschrift vormerken lassen, um zum gegebenen Zeitpunkt die Bewerbungsunterlagen zu erhalten.

Geschichte

1953 fand im Kunsthaus Zürich eine internationale Holzschnittausstellung statt, an der unter anderem HAP Grieshaber, Erich Heckel, Gerhard Marcks, Ewald Mataré, Otto Pankok, Max Pechstein und Karl Rössing beteiligt waren. Auf Anregung des belgischen Holzschneiders Frans Masereel wurde damals, am 26. September 1953, die „XYLON Societé Internationale des Graveurs sur Bois” gegründet. Masereel war ihr erster Präsident.
Die genannten deutschen Künstler gründeten zeitgleich mit der internationalen Vereinigung die „XYLON/Deutsche Sektion e.V.“
Gegenwärtig ist XYLON Deutschland eine der weltweit aktivsten und mitgliederstärksten Vereinigungen ihrer Art.

Mitgliedschaften

Die Mitgliedschaft wird ausschließlich durch den Verein angetragen. Die Vorschläge hierzu sind von den Mitgliedern zu machen. Über die Aufnahme entscheiden der Beirat und die Geschäftsführer mit einfacher Stimmenmehrheit.
Die Mitgliedschaft steht allen Nationalitäten offen.
Im Sommer 2015 sind 85 Künstler Vereinsmitglieder.
Der langjährige Erste XYLON-Vorsitzende, der Maler und Holzschneider Otto Mindhoff, Schwetzingen, ist Ehrenmitglied.
Der Geschäftssitz ist im Städtischen Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen.