Jürgen Raiber

Vogelfries IV, 2012
Holzschnitt-Decollage auf Sperrholz
71 x 110,6 cm
Unikat
  • BIOGRAFIE

1957

in Nordhausen geboren

1974-83

Studium und Tätigkeit als Heimerzieher/Kunsterzieher

1983-88

Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Diplom für Grafik bei Prof. Rolf Kuhrt

1988-91

Meisterschüler bei Prof. Werner Tübke

1994

Teilnahme an der Triennale für Künstlerischen Hochdruck, Winterthur/Schweiz, und der Triennale für Druckgrafik, Kairo/Ägypten

Seit 1997

Teilnahme an Bildhauerpleinairs in Deutschland, Frankreich und Italien

1998-02

Aufbaustudium für Bildhauerei bei Prof. Bernd Göbel an der Hochschule für Kunst und Design Halle/Saale – Burg Giebichenstein bei Prof. Bernd Göbel; seitdem figürliche Arbeiten

2002

Ruth-Leibnitz-Bildhauerpreis


Lebt und arbeitet in Mölbis bei Leipzig


Seit 1991 Mitglied bei XYLON Deutschland


Ausstellungen (Auswahl)

2000

Wasserschloss Klaffenbach, Chemnitz; Kunsthaus Meyenburg, Nordhausen

2007

Galerie Süd, Leipzig

2009

Universitätsklinikum Jena

2011

Tapetenwerk, Leipzig

2012

Galerie Himmelreich, Magdeburg; Grafik Museum Bad Steben


www.juergenraiber.de